Samstag, 24 Juni 2017

Chronik

Der Turnverein Heggen wurde 1954 gegründet.

Vor der eigentlichen Gründung, wurde eine Abteilung „Turnen“ unter dem Vorsitz von Josef Schröder („Witten“) im Jahr 1923 gegründet.
Lehrerin Fräulein Brake leitete von 1925 – 1928 eine Frauenriege und Mimi Heine um 1929 eine Tanzgruppe.
Durch die Massenarbeitslosigkeit flaute die Begeisterung für die Turnerei danach allerdings ab. Der Verein löste sich auf.

Beherzte Frauen und Männer fanden nach dem Krieg den Mut, neben dem großen Bruder, dem SV Heggen, eine neue Turnabteilung zu gründen.
Die offizielle Gründerversammlung findet dann am 27.März 1954 auf Schrieners Saal statt. Rund 100 Jugendliche und 40 Erwachsene melden sich daraufhin für die Teilnahme am Turnsport.
Der Schützenverein erklärt sich bereit die Schützenhalle für den Turnbetrieb zur Verfügung zu stellen.
1961 trennt sich die Turnabteilung vom SV Heggen und wird rechtlich selbständig. Erst im Jahre 1969 ist der Behelfszustand in der Schützenhalle beendet und die heutige Turnhalle an der Grundschule wird eingeweiht.

Hier ein Link auf einen Teil der Heggener Chronik.

Heinrich Hoffmeister
Vorsitzender 1954 – 1957

Walter Scheerer
Vorsitzender 1957 – 1980

Ehrenmitglied Friedrich Kaufmann
Vorsitzender 1980 – 2000

Ilona Steukmann
Vorsitzende 2000 – 2008

Barbara Sander Graetz
Vorsitzende seit 2009